zurück

Broschure Design
HBI Fenster + Türen

Die Aufgabe – Überarbeitung des Print-Auftritts von HBI Fenster + Türen. Sämtliche Kataloge und Broschüren wurden unter den Gesichtspunkten Marke, Produktdarstellung, Bildsprache, Struktur und Wahrnehmbarkeit optimiert. Der neue Look konnte den Abverkauf deutlich steigern.

Meine Aufgabe:
Selbständiger Grafikdesigner.
Konzeption und Realisation der Broschürengestaltung
sowie Konzeption der Bildsprache

weiter zurück

Wände einer Agentur im ehemaligen Proviantamt

Als die Agenturen step one und In‘Konzept zusammen in Büroflächen im ehemaligen königlichen Proviantamt zogen, stellte sich die Frage, wie man durch die Wandgestaltung einen gemeinsamen Nenner für beide Firmen schafft.

Die Lösung – typografisch gestaltete Sinnsprüche, die mit dem Thema Nahrung/Proviant zu tun haben und einer Haltung Ausdruck verleihen wie: Nichts anbrennen lassen, Kastianen aus dem Feuer holen, Über den Tellerrand schauen, in der Kürze liegt die Würze, Butter bei die Fische etc.

Meine Aufgabe:
Verantwortliche Kreativdirektorin bei In‘Konzept.
Ideen-Entwicklung und Umsetzung

weiter zurück

Websiterelaunch für den DMV Diedrichs Markenvertrieb

Ausgangspunkt war die Gestaltung eines Headers für einen E-Mail-Newsletter. Die Darstellung der Marken in Verbindung mit der vernetzten Weltkugel gefiel so gut, dass sie auf den ganzen Unternehmensauftritt übertragen werden sollte.

So entstanden zwei komplett neue Websites, zum einen für die Unternehmenswebsites dmv und zum anderen für die Endverbraucher orientierte Website markenproduktbotschafter.de. Es folgten außerdem Messestand, Anzeigen und Eventkommunikation.

Meine Aufgabe:
Verantwortliche Kreativdirektorin bei In‘Konzept.  
Design-Entwicklung und Umsetzung.

weiter zurück

Logo-Entwicklung
Schön & Wider Druck

Als Schön- und Widerdruck bezeichnet man das doppelseitige Bedrucken eines Druckbogens. Das und den Hauptvorteil des Digitaldrucks, den einfachen und günstigen Motivwechsel, visualisiert dieses variable Logo- und Corporate Design für die Digitaldruckerei „Schön und Wider“.

Das Logodesign erhielt außerdem eine Veröffentlichung im Buch Logolounge 6 und wurde als Trendsetter auf der Website von Logolounge dargestellt.

Meine Aufgabe:
Selbständiger Grafik Designer.
Konzeption und Realisation des Logodesigns
sowie Konzeption des Erscheinungsbildes.

weiter zurück

Event und PR-Aktion „Karaoke-Box“ für Hamburg Tourismus

Hamburg Tourismus stellte die Aufgabe, PR-Aktionen zu konzipieren, die Hamburg in anderen europäischen Großstädten als Musikmetropole inszenieren.

Die Idee, die zum Eurovision Song Contest umgesetzt wurde, war eine Karaokebox, bei der Laufpublikum in der Karaoke-Box mittels Green Screen eigene Musikvideos vor Hamburg-Motiven drehen, diese hochladen und mit ihnen den Besuch von Musikevents in Hamburg gewinnen konnte.

Meine Aufgabe:
Verantwortliche Kreative bei In‘Konzept.  
Konzeption der Aktion.

weiter zurück

Corporate-Design-Konzept für Solarnova

Solarnova, ein Hersteller von Solarmodulen, hatte durch den Ausbau von Geschäftsfeldern im Bereich Architektur plötzlich eine neue, designaffine Zielgruppe, zu der weder die alte Kommunikation noch der alte Look passte.

Daher entstand eine neue Kommunikationsaussage „Efficiency meets Design“. Das um ein Sternchen ergänztes Logo sagt im Zusammenspiel mit den Texten „Wir addieren etwas zur Gesamtarchitektur“. Das Erscheinungsbild grundlegend modernisiert inklusive dem Webdesign.

Meine Aufgabe:
Kreativdirektorin bei In‘Konzept.
Konzeption und gestalterische Umsetzung in Print und digitalen Medien für das komplette Corporate Design.

weiter zurück

Produktrelaunch für Final Net

Seit den achtziger Jahren gab es bei der Marke „Final Net“ keine wesentlichen Änderungen. Es wurde eine behutsame Neugestal­tung in Angriff genommen, da es eine treue Verwenderschaft gab. Farbcode und Logo wurden neu interpretiert. Die Reihe wurde außerdem um eine silberne Flasche erweitert.

Meine Aufgabe:
Selbständige Designerin.
Konzeption und Realisa­tion des kompletten Designrelaunchs.

weiter zurück

Kampagne für die
Handelskette Fressnapf

Das Kampagnenmotto „Mach glücklich, was dich glücklich macht“ sagte auf ungewöhnliche Art „aus Liebe zum Tier“ und leitet z. B. in den Fernsehspots optimal auf die Angebote über.

Meine Aufgabe:
Creative Director bei Economia.
Entwicklung des Kampagnenmottos „Mach glücklich, was dich glücklich macht.“ sowie die daraus resultierende Kampagnenmechanik. Umsetzung der TV-Spots und Kampagnenmotive durch BrawandRieken nach der Auflösung von Economia.

weiter zurück

Websitegestaltung für NolteTraub

Zum Umzug wünschte sich die Kanzlei NolteTraub eine Website, die seriös und frisch zugleich daherkommt. So entstand ein formal klassisch, aber farblich ungewöhnlicher Auftritt. Die Website ist inzwischen voll responsive gestaltet und wurde durch ein Porträtshooting ergänzt.

Meine Aufgabe:
Selbständiger Webdesigner.
Konzeption und Realisa­tion des Webauftritts und Porträtshootings.

weiter zurück

Entwicklung einer
Kosmetikmarke für dm

Neben CI und Packaging, umfasste der Markenlaunch auch die Entwicklung der werblichen Kommunikation wie der Plakate, TV-/Kino-Spots, die Entwicklung von Website, POS-Materialien und PR-Aktionen.

Meine Aufgabe:
Head of Brand Design bei reinhards.
Projektleitung und verantwortlich für die visuelle Umsetzung.

weiter zurück

Entwicklung eines Mailings für Nokia

Das Mailing für die Marke Nokia kommt mit Strohhalm in der Form eines Getränke-Softpacks daher. Es enthielt ein Booklet und bewirbt das Prämienprogramm Fresh Coins für die Handelspartner.

Meine Aufgabe:
Freelance Art Director bei Die Gefährten.
Konzeption und Layout.

weiter zurück

Entwicklung einer
Produktkampagne für Velux

Das Motto „Horizonterweiterung für...“ bewarb die erstaunlich preiswerten Mehrfensterlösungen von VELUX. Die Kampagne punktete auch dadurch, dass sie durch die schmalen Abformate eine sehr hohe Medienpräsenz hatte.

Meine Aufgabe:
Creative Director bei Vasata|Schröder.
Ideenentwicklung und komplette visuelle
Umsetzung.

weiter zurück

Markenentwicklung
für Weine von Ralf Köth

Der Winzermeister Ralf Köth veränderte sich zur Marke „Ralf Köth“. Hierfür wurde ein Konzept entwickelt, das über 70 Wein- und Seccosorten aus dem unter- bis mittelpreisigen Bereich in einen geschlossenen Markenauftritt überführt. Da der Winzer mit den Seccos (Palios) sehr erfolgreich war, musste die bestehende fotografische Bildsprache sowie der Palioschriftzug erhalten werden.

Meine Aufgabe:
Selbständiger Grafikdesigner.
Entwicklung des Markenauftritts inklusive der Gestaltung der Etiketten.

weiter zurück

B2B-Anzeigen
für Brigitte

Die Brigitte-Fachanzeigen-Kampagne mit dem Claim „Die Marke für Marken“ erinnerte potenzielle Anzeigenkunden daran, die Brigitte in ihre Mediaplanung einzubeziehen. Die Kampagne wurde u. a. vom ADC Deutschland ausgezeichnet.

Meine Aufgabe:
Group Head Art bei Grabarz & Partner.
Kampagnenidee und Motiventwicklung sowie komplette Fotoregie.

weiter

Entwicklung einer Website für Marken­produkt­bot­schafter

Diese Website ist die an Endverbraucher gerichtete Website des Diedrichs Markenvertriebs mit dem Ziel Blogbetreiber als Marken­botschafter zu gewinnen.

Die Herausforderung bestand darin, unterschiedlichste Blogbeiträge der Markenproduktbotschafter unter einem einheitlichen Dach zusammenzufassen.

Meine Aufgabe:
Verantwortliche Kreativdirektorin bei In‘Konzept.  
Design-Entwicklung und Umsetzung.